Vortragsreihe – AB-BILDEN – JOSÉ MARIO GUTIÉRREZ MARQUEZ

11. November 2015
Startzeit: 19:00 Uhr
Stoppzeit: 21:00 Uhr
Ort: Technische Universität Dresden, Zellescher Weg 19, Andreas Schubert Bau, Hörsaal 120

Gemeinsames Programm - BAU|KUNst und spannweiten -
Hochschule für Bildende Künste Dresden - Sächsische Akademie der Künste - Technische Universität Dresden

JOSÉ MARIO GUTIÉRREZ MARQUEZ

Der Architekt José Gutiérrez Marquez, geboren in Rosario, Argentinien, studierte an der Universidad de Nacional de Rosario und am Istituto Universitario di Architettura Venezia. Nach Mitarbeit in Büros in Argentinien, Italien und Berlin gründete er 1995 die Gemeinschaft Bruno Fioretti Marquez Architekten in Berlin. Das Büro BFM realisierte u. a. die Justizvollzugsanstalt Neuruppin-Wulkow und die Mittelpunktbibliothek Köpenick, für die es 2009 den Architekturpreis Berlin erhielt. Internationale Aufmerksamkeit fand die 2014 abgeschlossene „Städtebauliche Reparatur“ des Meisterhausensembles in Dessau mit der „unscharfen“ Wiedererrichtung des Direktorenhauses von Walter Gropius. Prof. Marquez lehrt an der Bauhaus-Universität Weimar. Einführung und Moderation:Prof. Thomas Will, TU Dresden


AB-BILDEN

Auf den ersten Blick ist Architektur keine abbildende Kunst – ihre Werke sind keine „Doppelgänger bekannter Wesen“. Dennoch kann sie sich weder von den aus ihrer Zweckgebundenheit resultierenden Sachzwängen noch von den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen oder von Vorbildern unterschiedlichster Art vollständig befreien. Das lange Zeit so populäre und oft missverstandene Diktum „form follows function“ sah Architektur gar als das direkte Abbild funktionaler Erfordernisse. Ist Architektur also doch Ab-Bild, zwar nicht einer äußeren Realität, aber Ausdruck ihres Gebrauchs und der inneren Bilder, aus denen wir als Entwerfer schöpfen? Im Rahmen der Vortragsreihe sind Vertreter aus Architektur, Bildender Kunst und Philosophie eingeladen, Ihre Positionen und Arbeitsweisen zu diesem Thema zu erörtern.
 
Konzept und Leitung:
Prof. Olaf Lauströer, Professur für Architektur und Raumgestaltung, HfBK Dresden / Theorie und Geschichte
Prof. Ivan Reimann, Professur für Gebäudelehre und Entwerfen, Fakultät Architektur / TU Dresden
Prof. Thomas Will, Professur für Denkmalpflege und Entwerfen, Fakultät Architektur / TU Dresden
 
Mit Unterstützung der Deutschen Werkstätten Hellerau und der Architektenkammer Sachsen, Schüco International KG und FSB GmbH + Co KG.