Wer schreibt Kunstgeschichte?

10. Dezember 2018
Startzeit: 18:30 Uhr
Stoppzeit: 20:00 Uhr
Ort: Aktsaal Brühlsche Terrasse 1

VORTRAGSREIHE WINTERSEMESTER 2018/19

Wer schreibt Kunstgeschichte?

ORIGINAL ODER NICHT ORIGINAL?

10.12.201818:30 UhrAktsaalBrühlsche Terrasse 1Nichts wird in der Kunstgeschichte offenbar höher bewertet als das Original. Es verbinden sich mit ihm Begriffe wie Authentizität und Originalität. Es setzt Maßstäbe, wird bewundert, ausgestellt und zu bisweilen astronomischen Preisen gehandelt. Das Original schreibt zweifellos Kunstgeschichte, nicht die Kopie und noch weniger die Fälschung. Doch, was ist ein Original, wenn ein Maler drei Fassungen desselben Sujets gemalt hat? Was, wenn der Künstler sich selbst kopiert? Was, wenn die Kopie Ausgangspunkt für ein neues Original ist? Und sind Fälschungen immer Kopien oder kann man manchmal von einer originalen Fälschung genauso sprechen wir von einem gefälschten Original? Wird so vielleicht auch Kunstgeschichte geschrieben? Der Kunsthistoriker Wolfgang Holler wird solchen Fragen an Beispielen von der Renaissance bis zur Appropriation Art nachgehen.

Begrüßung
Matthias Flügge
Rektor der HfBK Dresden
Holk Freytag
Präsident der Sächsischen Akademie der Künste
Vortrag
Prof. Dr. Wolfgang Holler
Generaldirektor Museen
Klassik Stiftung Weimar

Sächsische Akademie der Künste
Hochschule für bildende Künste Dresden
Technische Universität Dresden