With or Without Stones in Our Pockets

23. Januar 2019 - 03. Februar 2019
Startzeit: 11:00 Uhr
Stoppzeit: 18:00 Uhr
Ort: HfBK Dresden, Galerie Brühlsche Terrasse, Brühlsche Terrasse 1

Mit der Liebelt-Gastprofessorin Marwa Arsanios

Vernissage 22.01.2019 um 19 Uhr

23.01. -03.02.2019 (Di - So 11-18 Uhr)

Taking as our starting point the questions of “What is artistic research? and what form can it take?” We have attempted through different readings and specific artists’ works to look into the history and politics of the subject.

Departing from questions of abstraction, montage of knowledge, the performativity of research and the embodiment of text and knowledge in general. The exhibition opens the backstage of the process of reading and knowledge accumulation to think about questions of articulation of voices (Hito Steyerl), the language of the body (Kathy Acker), verbal protest and physical resistance (Ulrike Meinhoff).

How can reading and text be spatialized? performed? And voiced out loud?

Ausstellung mit Marwa Arsanios – internationale Gastprofessorin an der HfBK Dresden, gefördert durch die Liebelt-Stiftung Hamburg.

Marwa Arsanios (*1978) und lebt und arbeitet in Beirut / Libanon. In ihrer Recherche-basierten Kunst mit performativem Ansatz beschäftigt sie sich mit politischen Diskussionen und medialen Repräsentationen. Marwa Arsanios arbeitet aktuell mit Meisterschülerinnen und Meisterschülern der HfBK Dresden in einem Workshop, der unter dem Thema "Künstlerische Forschung und kollektive Praktiken" steht. Die Ergebnisse werden in einer gemeinsamen Ausstellung präsentiert.