An der Hochschule für Bildende Künste Dresden ist ab 1. Oktober 2019 eine

W2-Professur für Kunsttherapie

zu besetzen.

Gesucht wird eine Persönlichkeit von hohem Rang mit einem wissenschaftlich-künstlerischen Werk, welches einen wesentlichen Beitrag zur Kunsttherapie darstellt.

Der Aufgabenbereich umfasst die Lehre im weiterbildenden Aufbau-Studiengang KunstTherapie auf der Grundlage des künstlerisch-therapeutischen Ansatzes. Zu den Aufgaben der Professur gehören die Leitung des Studienganges, die Organisation des Lehr- und Studienbetriebes, die Pflege und der Ausbau der Kooperationen mit anderen Hochschulen und Einrichtungen sowie die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Fachgebieten der HfBK Dresden. Darüber hinaus werden kunsttherapeutische Forschung und Praxis, die Betreuung von Studienprojekten, die Abnahme von Prüfungen, die Förderung und Betreuung des wissenschaftlichen Nachwuchses, die Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung und die Einwerbung von Drittmitteln erwartet. Besonderer Wert wird auf das Engagement in berufsständischen Fragen gelegt.

Berufungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Kunsttherapie oder einem fachverwandten Studiengang, eine einschlägige Promotion, pädagogische Eignung, Lehrerfahrung sowie zusätzliche habilitationsäquivalente wissenschaftliche und künstlerische Leistungen auf dem Berufungsgebiet. Die Vergütung richtet sich nach dem Sächsischen Besoldungsgesetz in der Besoldungsgruppe W 2 der Sächsischen Besoldungsordnung. Die Dienstaufgaben sowie die dienstrechtliche Stellung der Professur ergeben sich aus § 67 und § 69 Sächsisches Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG). Der Umfang der Lehrverpflichtung richtet sich nach der Dienstaufgabenverordnung an Hochschulen (DAVOHS) und beträgt aufgrund der Aufgaben an der Schnittstelle zwischen wissenschaftlicher und künstlerischer Lehre 14 Lehrveranstaltungsstunden.

Die Hochschule für Bildende Künste strebt einen hohen Anteil von Frauen in der Lehre an. Qualifizierte Bewerberinnen sind deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Einstellung erfolgt bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen in einem Beamtenverhältnis auf Lebenszeit oder in einem unbefristeten Arbeitnehmerverhältnis, bei Erstberufungen jedoch zunächst auf Probe in einem befristeten Arbeitsverhältnis für den Zeitraum von zwei Jahren. Über die Weiterbeschäftigung als Beamter auf Lebenszeit oder in einem unbefristeten Arbeitnehmerverhältnis entscheidet der Rektor spätestens 4 Monate vor Ablauf der Probezeit auf Vorschlag des Dekans, dem eine Stellungnahme des Fakultätsrates beizufügen ist. Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, Überblick über die bisherigen Leistungen, Nachweis der Lehrerfahrungen, beglaubigte Kopie der Urkunde über den höchsten akademischen Grad sowie eine beglaubigte Kopie des Abiturzeugnisses sind unter Angabe der Kennzahl II/44 bis zum 30.06.2018 (Posteingang Hochschule) zu richten an: Hochschule für Bildende Künste Dresden, Referat Personalangelegenheiten, Güntzstraße 34, 01307 Dresden.

------------------------------------------------------------------

An der Hochschule für Bildende Künste Dresden ist zum 01.09.2018 für die Studiengänge Bühnen- und Kostümbild sowie Theaterausstattung die Stelle einer / eines

Mitarbeiter/in im Fachbereichssekretariat

in Teilzeit (20 Stunden/Woche) zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach TV-L, Entgeltgruppe 6.

Ihre Aufgaben:

  • Allgemeine Sekretariatsführung (z. B. Bearbeitung des Post- und Emailverkehrs, Terminmanagement, Protokollführung, Aktenverwaltung, Betreuung von Lehrbeauftragten und Gästen)
  • administrative Unterstützung bei der Lehrveranstaltungsplanung und -organisation, insbesondere bei der Vorbereitung und Durchführung der Lehraufträge, bei der Raum- und Terminplanung
  • Mitwirkung an der Organisation und Durchführung von Prüfungen, Unterstützung der Studien- und Prüfungsverwaltung
  • administrative Unterstützung bei der Drittmitteleinwerbung und der Abwicklung von Drittmittelprojekten sowie bei der Drittmittelbewirtschaftung
  • Mitwirkung an der Koordination studiengangsübergreifender Lehrangebote und von künstlerischen Entwicklungs- und Forschungsvorhaben, insbesondere von Projekten
  • Vor- und Nachbereitung von Gremiensitzungen, Unterstützung der Studiendekane, Betreuung von Berufungsverfahren
  • Organisation und Verwaltung von spezifischen Veranstaltungen (z. B. Tagungen)
  • Reiseplanung und -abrechnung für die Fachgebiete Bühnen- und Kostümbild sowie Theaterausstattung
  • Bearbeitung der Dienstreiseanträge und -abrechnungen der Hochschule (gemeinsam mit dem Büro des Kanzlers)

Unsere Anforderungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung (Kauffrau/-mann für Büromanagement bzw. vergleichbar); zusätzliche einschlägige Berufserfahrung im Verwaltungsbereich ist von Vorteil
  • gute Englischkenntnisse
  • versierter Umgang mit den gängigen Office-Programmen und Internetanwendungen, ins-besondere Microsoft Office (Word, Excel, Power Point) und grundlegende Fähigkeiten in Layout-Gestaltung
  • hohe Einsatzbereitschaft und Lernfähigkeit in einem sich stetig wandelnden Aufgabengebiet
  • selbstständiges, verantwortliches, strukturiertes, präzises und termingerechtes Arbeiten
  • hohes Maß an Eigeninitiative und Zuverlässigkeit
  • Freude am Organisieren und Kommunizieren sowie Teamfähigkeit
  • Selbstbewusstes, freundliches, professionelles Auftreten

Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte  werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf, Darstellung des beruflichen Werdegangs, Abschlüsse etc. senden Sie bitte bis 22.06.2018 (es gilt  der Eingangsstempel der Hochschule) unter Angabe der Kennziffer III/19B an die
Hochschule für Bildende Künste, Personalreferat, Güntzstr. 34, 01307 Dresden

Die Rücksendung der Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Andernfalls werden sie nach der Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzes vernichtet.

------------------------------------------------------------------

In der Verwaltung der Hochschule für Bildende Künste Dresden ist zum 01.08.2018 ein

Ausbildungsplatz zur Kauffrau/zum Kaufmann für Büromanagement
mit Schwerpunkt Assistenz und Sekretariat sowie Personalwirtschaft

zu besetzen.

Kaufleute für Büromanagement übernehmen an der Hochschule Sekretariats- sowie Assistenzaufgaben und kaufmännisch-verwaltende Tätigkeiten. So erledigen sie z.B. den internen und externen Schriftverkehr, entwerfen Präsentationen, rechnen Dienstreisen, Exkursionen und Lehraufträge ab, planen und überwachen Termine und bereiten Sitzungen vor. Auch unterstützen sie die Verwaltung bei der Personalverwaltung und wirken an der Aufstellung des Haushalts- oder Wirtschaftsplanes mit. Die Ausbildung findet sowohl in den Referaten der Hochschulverwaltung, als auch in den Büros der Dekanate, des Rektors und des Kanzlers statt. Die duale Ausbildung findet an einer Berufsschule statt.

Einstellungsvoraussetzung ist ein Schulabschluss der mittleren Reife (z. B. Real-, Mittel- oder Oberschulabschluss). Darüber werden

  • gute Noten in Deutsch und Mathematik
  • ein ausgeprägtes sprachliches Ausdrucksvermögen
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Interesse an der modernen Kommunikation
  • Teamfähigkeit

erwartet.

Wir bieten

  • einen interessanten und vielfältigen Ausbildungsplatz an der Hochschule für Bildende Künste Dresden
  • einen detaillierten Einblick in den spannenden Alltag einer Kunstakademie
  • eine ansprechende Ausbildungsvergütung nach TVA-L

Die Hochschule strebt einen hohen Anteil von Frauen in der Lehre an. Qualifizierte Bewerberinnen sind deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Rückfragen zum Ausbildungsplatz steht Ihnen gern Frau Kirchner, Telefon 0351-4402.2146, E-Mail: kirchner©hfbk-dresden.de, zur Verfügung.

Bitte richten Sie Ihre aussagefähige Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf, den Schulzeugnissen der letzten drei Halbjahre sowie ggf. Praktikums- oder Arbeitszeugnisse unter Angabe der Kennziffer III/85 bis zum 22.06.2018 (Posteingang) an Hochschule für Bildende Künste Dresden, Referat Personalangelegenheiten, Güntzstraße 34, 01307 Dresden.