Die Hochschule für Bildende Künste Dresden sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/ n

Sachbearbeiter/in im Referat Finanzen und Controlling (30h/Woche)


zunächst für zwei Jahre (Befristung gem. TzBfG). Die Vergütung richtet sich nach dem TV-L (Entgeltgruppe 8).

Ihre Aufgaben

  • Mitwirkung bei der Einführung der neuen ERP-Software
  • Selbstständige Bearbeitung aller anfallenden Buchungen und Fragestellungen der Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung
  • Sichtkontrolle, Prüfung und Buchung der Zahlungseingangsbelege sowie manueller Ausgangsrechnungen
  • Sichtkontrolle, Prüfung und Buchung von Eingangsrechnungen
  • Bearbeitung  von Posteingängen
  • Unterstützung bei der Anlagenbuchhaltung
  • Drittmittelprojektabrechnung für ein umfangreiches Projekt mit 10h/Woche

Ihr Profil

  • abgeschlossene kaufmännische Ausbildung, geprüfter Bilanzbuchhalter (IHK)
  • sehr gute Kenntnisse in der kaufmännischen Finanzbuchhaltung, mehrjährige Berufserfahrung in der Buchhaltung einer Hochschule
  • sehr gute ERP-Kenntnisse
  • sehr gute Kenntnisse in MS Office (insbesondere Excel und Word)
  • aufgeschlossenes und freundliches Auftreten
  • selbstständiges und zuverlässiges Arbeiten
  • analytisches Denkvermögen

Wir bieten:

Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit, Arbeitszeiten in Gleitzeit sowie Weiterbildungsmöglichkeiten. Darüber hinaus werden die üblichen sozialen Leistungen des öffentlichen Dienstes geboten.

Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur angemessenen Berücksichtigung bitten wir einen Nachweis über die Schwerbehinderung/Gleichstellung den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Ihre aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins, Lebenslauf, Darstellung des beruflichen Werdegangs, Abschlüsse etc. senden Sie bitte bis 31.08.2018 (es gilt der Eingangsstempel der Hochschule) an die

Hochschule für Bildende Künste, Personalreferat, Güntzstr. 34, 01307 Dresden

Die Rücksendung der Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Andernfalls werden sie nach der Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzes vernichtet.


---------------------------------------------------------


An der Hochschule für Bildende Künste Dresden ist ab dem 1. Januar 2019 eine nach Wissenschaftszeitvertragsgesetz auf 3 Jahre befristete Stelle

Künstlerische/r Mitarbeiter/in im Studiengang Bühnen- und Kostümbild (0,5 Stelle – E 13 TV-L)

zu besetzen.

Zu den Aufgaben der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers gehören insbesondere:

  • die Unterstützung der künstlerischen Lehre durch Übernahme von Lehraufgaben (Seminare, Projekte, Exkursionen, Kolloquien)
  • Studierendenbetreuung, -beratung
  • Prüfungsabnahmen
  • die eigene Qualifizierung, einschl. Fortbildung
  • die Durchführung künstlerischer Praxis- und Entwicklungsvorhaben
  • Mitwirkung an der Studien- und Lehrorganisation sowie der Betreuung von Lehraufträgen/ Lehrbeauftragten
  • Recherche und Dokumentation zu fachbezogenen Aufgabenstellungen
  • Vermittlung und Anwendung von digitalen Gestaltungsprogrammen


Darüber hinaus wird die Mitarbeit in den Gremien der akademischen Selbstverwaltung sowie die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Lehrgebieten der Hochschule für Bildende Künste Dresden, anderen Hochschulen und Personen sowie Institutionen im In- und Ausland erwartet.

Sie verfügen über

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium im entsprechenden künstlerischen Fachgebiet
  • mindestens zwei Jahre Berufserfahrung, insbesondere im Theaterbereich
  • sehr gute Kenntnisse von digitalen Gestaltungsprogrammen
  • Erfahrung in methodischer Vermittlung
  • Qualifizierungsbereitschaft
  • sehr gute Kenntnisse in Englisch


Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur eigenen Qualifizierung und schließen mit Ihnen eine entsprechende Vereinbarung ab. Mindestens ein Drittel Ihrer Arbeitszeit wird Ihnen zur eigenen künstlerischen Qualifizierung im Rahmen der Dienstaufgaben belassen. Je nach Qualifizierungsziel und der Erfüllung persönlicher Voraussetzungen ist eine Anschlussbefristung von bis zu 3 weiteren Jahren zulässig.

Weitere Aufgaben sowie Anforderungen dieser Stelle ergeben sich aus § 71 SächsHSFG sowie der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung an den Hochschulen in der jeweils geltenden Fassung. Die Hochschule möchte den Frauenanteil in Lehre, künstlerischer Praxis und Forschung erhöhen. Frauen sind daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennzahl II/80b bis zum 01. Oktober 2018 (Posteingang bei der Hochschule) an die Hochschule für Bildende Künste Dresden, Referat Personalangelegenheiten, Güntzstraße 34, 01307 Dresden.

Die Rücksendung der Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzes vernichtet.