Prof. Dr. Andreas Schulze

 

 

Kontakt

Prof. Dr. Andreas Schulze
Fachklasse für Kunsttechnologie, Konservierung und Restaurierung von Bildwerken und Raumausstattungen
Güntzstraße 34
Tel. 0351.4402–2168
aschulze@hfbk-dresden.de

Vita

 

1962

geboren in Dresden

1983-84

restauratorisches Vorpraktikum am Institut für Denkmalpflege, Arbeitsstelle Dresden

1984-89

Studium der Restaurierung an der HfBK Dresden, Diplom im Bereich  Gemälderestaurierung bei Prof. Dr. Ingo Sandner zum Thema »Konservierung und  Restaurierung einer Ledertapetenbahn aus dem Damenbildniszimmer des Schlosses Moritzburg«

1989

Anstellung am damaligen Institut für Denkmalpflege, Arbeitsstelle Dresden,

 

Beteiligung an verschiedenen Forschungsprojekten und Restaurierungsvorhaben auch außerhalb Sachsen und Deutschlands mit dem Schwerpunkt vor allem im Bereich der Goldleder- und Interieurrestaurierung

Lehraufträge, Gastvorlesungen sowie Betreuung von Seminar- und Diplomarbeiten an der HfBK Dresden und anderen Ausbildungseinrichtungen des In- und Auslandes

seit 1991

Landesamt für Denkmalpflege Sachsen, als Referent für Gemälde, Objekte mit Materialkombinationen, Wandbespannungen und komplexe historischen Interieurs

seit 2003

Sicherheitsbeauftragter

seit 2011

Vertreter des LfD Sachsen im »Notfallverbund Dresden«

zahlreiche Publikationen und Vorträge im nationalen und internationalen Rahmen

2011

Promotion zum Dr. phil. an der HfBK Dresden, Thema: »Goldleder von 1500 bis 1800
– Herstellung und Erhaltung«

2012

Professur an der HfBK Dresden

 

 

Mitgliedschaften

 

seit 1989

Ordentliches Mitglied der Sektion Restaurierung im Verband der Bildenden Künstler, des sich daraus gegründeten Restauratorenverbandes Sachsen e. V. sowie der berufsständischen Nachfolgeverbände, seit 1994 mit kurzer Unterbrechung Wahrnehmung von Vorstandsfunktionen

seit 1989

aktive Mitarbeit in der Arbeitsgruppe »Leather and related Materials« des International Councils of Museums (ICOM-CC)

 

seit 1995

Vollmitglied in ICOM-CC

 

2002-2008

Koordinator der Leder-Arbeitsgruppe