Über uns

Die Studierendeninitiative CAFÉ OHA e.V. wurde mit dem Ziel gegründet,  die Kommunikation zwischen allen HfBK-Angehörigen zu fördern, d.h. zwischen Studierenden, Mitarbeiter*innen, Professor*innen und Lehrkräften.

Es wurde ein Ort geschaffen, der neben der verbindenden Arbeit im Team auch die Möglichkeit bietet, studienfachübergreifenden Kontakt zu knüpfen, welcher auch nach dem Studium die Zusammenarbeit, gemeinsame Projekte und den künstlerischen Austausch fördern und begünstigen kann.
 Gerade wegen der Verteilung der Hochschule auf drei Gebäude, erscheint diese Initiative
sinnvoll und stößt auf sehr positives Feedback:

Solch eine Räumlichkeit, die, sei es nur zwischen den Seminaren zu einer kleinen Pause, für Besprechungen und Gruppentreffen oder aber auch zu Konzert- und Ausstellungsveranstaltungen einlädt, bestand vorher an der Hochschule nicht.

Das CAFé wird von vielen ehrenamtlichen Helfer*innen getragen und hat an Wochentagen während der Vorlesungszeit geöffnet. Jeder Studierende soll hier die Möglichkeit haben, sich im Café zu engagieren und die Räume nutzen und gestalten zu können.
Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke zum Wohle der Studentenschaft.

Jede*r kann in Absprache mit dem Vereinsvorstand kostenfrei Mitglied werden.
Wir freuen uns immer über neue Gesichter!
Aktuell haben wir zwanzig Mitglieder aus verschiedenen Studiengängen der HfBK.

Vorstand des Café OHA:

Vorstand: Klara Mand, Stephanie Zurstegge, Amelie Sabbagh, Noemi Sorgo, Hannah Enste

Veranstaltungsplanung: Amelie Sabbagh, Noemi Sorgo