Publikationen aus der Reihe  

Die Kunst der Kunst Therapie

Herausgegeben von Prof. Doris Titze, Hochschule für Bildende Künste Dresden, Erschienen im Sandstein Verlag.

Bitte senden Sie Ihre Kaufanfrage per Mail an kunsttherapie©hfbk-dresden.de.

UNTER FAMAS DACH

Band 7 • Innenblicke und Außenblicke

Band 7 aus der Reihe "Die Kunst der Kunst Therapie" mit 48 Seiten und zahlreichen z.T. farbigen Abbildungen. Herausgegeben von Prof. Doris Titze, Hochschule für Bildende Künste Dresden, Michael Sandstein Verlag Dresden, 2015.

Weithin sichtbar ziert sie die Kuppel der Hochschule für Bildende Künste Dresden: Fama, die geflügelte Göttin des Ruhmes und des Gerüchtes.

Zum 250-jährigen Bestehen der Hochschule stellte sich der Aufbaustudiengang KunstTherapie die Frage: Welcher Geist wirkt aktuell unter Famas Dach? Wie ist das Selbstbild der dort Tätigen? Als Antwort entstand ein interaktiver Resonanzraum: Der Studiengang sammelte persönliche, grafische Blickwinkel und Kommentare der Studierenden, Lehrenden und MitarbeiterInnen in Form kleiner Zeichnungen. Während der Ausstellung ergänzte die Außenperspektive der BesucherInnen diese Innenschau.

Die Gesamtheit aller grafischen Feedbacks bildete eine detailreiche Momentaufnahme der Hochschule 2014. Die Hochschule ist Austragungsort künstlerischer Aktionen, gleichzeitig ist sie selbst ein permanent neu aufzuführendes Ereignis.

Der Katalog dokumentiert die Ausstellung in der Galerie am Brühl und gewährt einen Einblick in das sich abbildende Spektrum grafischer Strategien. Poetische, ästhetische, humorvolle, ironische, kritische, subversive und sich gegenseitig beeinflussende “Blattwerke“!

Erschienen im Oktober 2015
ISBN 978-3-95498-186-1
Verkaufspreis 13€

 

Zeichen setzen im Bild

Band 5 • Zur Präsenz des Bildes im kunsttherapeutischen Prozess.

Band 5 aus der Reihe "Die Kunst der Kunst Therapie" mit 352 Seiten und zahlreichen z.T. farbigen Abbildungen. Herausgegeben von Prof. Doris Titze, Hochschule für Bildende Künste Dresden, Michael Sandstein Verlag Dresden, 2012.

Kunsttherapie als integrativer Therapieansatz sowie eigenständiges System schöpft aus den erweiterten Quellen von Kunst und Therapie. Die vorliegende Publikation will diese Quellen offenlegen und verfügbar halten. Die Selbstbegegnung des Menschen in der Betrachtung des Bildes, der Sinngehalt von Bild und Zeichen im kunsttherapeutischen Kontext, der Gestaltungsprozess als solcher sowie Aspekte sprachlicher Reflexion sind ihr Mittelpunkt.

"Zeichen setzen im Bild" als fünfter Band der Publikationsreihe "Die Kunst der Kunst Therapie" betrachtet Zeichen, Sprache und Bild als wesentliche Medien kunsttherapeutischer Prozesse. Die Publikation möchte die Bildmächtigkeit innerer wie äußerer Bilder fassen und sich im Kontext kunsttherapeutischer Arbeit interdisziplinär über Bildsprachen verständigen. Wissenschaftliche und anwendungsorientierte Beiträge vernetzen unterschiedliche Wahrnehmungsoptionen, vertiefen exemplarisch maßgebliche Positionen und vermitteln das ursächliche Verwobensein von Bild, Sprache und Zeichen schlüssig und komplex. Sie setzen Zeichen für die Kunsttherapie mit höchster Kompetenz, Liebe zum Detail und vertieftem Überblick.

Erschienen im Januar 2012
ISBN 978-3-942422-73-4
Verkaufspreis 29€

Band 6 • Jede Linie ist eine Weltachse.

Band 6 aus der Reihe "Die Kunst der Kunst Therapie" mit 128 Seiten und zahlreichen z.T. farbigen Abbildungen. Herausgegeben von Prof. Doris Titze und Thomas Hellinger, Hochschule für Bildende Künste Dresden, Michael Sandstein Verlag Dresden, 2012.

Die gerade Linie, die es in der Natur nicht gibt, ist eine Konstruktion der Mathematik. Wir benutzen diese Gestaltung, um Verbindungen zwischen Dingen, Räumen, Zeit und Bewegung sichtbar zu machen. Wir konstruieren ein Modell, um uns ein Bild von der Welt zu schaffen durch die Sprache der Zeichnung, der Zeichen, der Piktogramme und der Logos. In der Bildenden Kunst sind Bilder, Objekte, Fotos, Filme und Installationen Träger von Zeichen. Die Kunst unterläuft jedoch immer wieder tradierte Zeichensysteme und schafft so neue Bilder, die unsere Wahrnehmung letztlich verändern. Die Publikation dokumentiert die gleichnamige Ausstellung.

Erschienen im Januar 2012
ISBN 978-3-942422-74-1
Verkaufspreis 17€

Band 5 und 6 zusammen:

ISBN 978-3-942422-78-9
Verkaufspreis 39€

 

 

   

Resonanz und Resilienz

Zu den heilsamen und unheilvollen Kräften menschlicher Schwingungsfähigkeit.


Herausgegeben von Prof. Doris Titze, Hochschule für Bildende Künste Dresden, Michael Sandstein Verlag Dresden, 2008.

Der 4. Band aus der Reihe "Die Kunst der Kunst Therapie" mit 288 Seiten mit zahlreichen z.T. farbigen Abbildungen.

An der Schnittstelle von Kunst und Therapie vernetzt die Publikation "Resonanz und Resilienz" Erkenntnisse unterschiedlicher Disziplinen. Neben dem Blick auf interkulturelle Phänomene konzentriert sie sich auf spezifische Methoden und Ansätze der Kunsttherapie, Aspekte menschlicher Schwingungsfähigkeit im Bereich der Traumaforschung und -therapie sowie die kulturelle Relevanz der Themenstellung. Ein zusätzliches Kapitel bilden kunsttherapeutische Projekte, die in ihrem Arbeitsansatz sowohl positive Resonanzen ausbilden, als auch Resilienzerfahrungen ermöglichen. Dieser Band ergänzt die bereits vorliegende Veröffentlichung aus der Reihe "Die Kunst der Kunst Therapie" ("Aus der Mitte","Kunstaustausch" 2005) und führt den salutogenetischen Ansatz fort als eine vor allem integrative Denkweise im Spannungsfeld zwischen Gesundheit und Krankheit.

Erschienen im Juli 2008
ISBN 978-3-940319-36-4
Verkaufspreis 27 €

  

 

   

Wir sind schon da. Ein Körper-Bild-Projekt

Herausgegeben von Prof. Doris Titze, Thomas Hellinger, Hochschule für Bildende Künste Dresden, Michael Sandstein Verlag Dresden, 2007.

Der 3. Band aus der Reihe "Die Kunst der Kunst Therapie" mit 72 Seiten und z.T. farbigen Abbildungen.

Fast alle SchülerInnen des Evangelischen Kreuzgymnasiums Dresden beteiligten sich an dem außergewöhnlichen Kunstprojekt, von dem diese Schrift handelt. Anlass war die Sanierung des Gymnasiums und der temporäre Umzug in ein fremdes, abgewohntes Schulgebäude. Bei einem Umzug müssen nicht nur organisatorische und logistische Hürden überwunden werden. Mit dem Verlassen eines alten Hauses, das vielleicht renovierungsbedürftig war, aber Struktur und Sicherheit vermittelte, lässt man etwas zurück, gibt etwas auf. Dass man auch etwas bekommt, ist nicht gleich auf Anhieb zu erkennen. Hier setzt das Projekt an, und es arbeitet mit Mitteln der Kunst und Methoden der Kunsttherapie. Noch bevor die Widrigkeiten des Umziehens begannen, statteten die SchülerInnen des Kreuzgymnasiums ihr Übergangsquartier mit Wandbildern aus. Ein lebensgroßes Körperbild wurde nach einer Körperumrisszeichnung frei ausgearbeitet. Wichtig war, dass alle sich so gestalteten, wie sie sich im neuen Gebäude begrüßen mochten. So konnten sie mit einem eigentlich ungeliebten Ereignis aktiv und kreativ umgehen, anstatt es passiv und leidend zu erwarten.

Erschienen im Mai 2007
ISBN 978-3-940319-00-5
Verkaufspreis 13,00 €

  

 

   

Aus der Mitte / Kunstaustausch

Herausgegeben von Prof. Doris Titze, Hochschule für Bildende Künste Dresden, Michael Sandstein Verlag Dresden, 2005. Zweibändige Ausgabe incl. DVD in einem Schuber mit 480 Seiten und 324 z.T. farbigen Abbildungen.

Die künstlerische Basis der KunstTherapie zu stärken ist Ansatz der zweibändigen Publikation "Die Kunst der Kunst Therapie". Das umfangreiche Werk legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Schnittstellen von Kunst, Therapie und KunstTherapie. Das breite Spektrum der Beiträge beleuchtet daher innovative interdisziplinäre Ansätze und gibt zugleich Einblick in grundlegendes kunsttherapeutisches Denken und Tun. Vermittelt wird ein lebendiger und offener Perspektiven- wechsel, der sich gleichwohl des eigenen aktuellen Standortes vergewissert. Es geht in den Beiträgen um die Kunst der Kunst, die Kunst der Therapie und die Kunst der KunstTherapie.

Band 1 Aus der Mitte
Der Band "Aus der Mitte" enthält in überarbeiteter und erwei-
terter Form die Vorträge des gleichnamigen Kongresses des Aufbaustudiengangs KunstTherapie der Hochschule für Bildende Künste Dresden. Die beiliegende DVD bereichert mit darstellenden Beiträgen wie Musik, Tanz und Theater das Zusammenspiel von Bild, Bewegung, Musik und Sprache.

Band 2 Kunstaustausch
Der Katalog "Kunstaustausch" dokumentiert die entsprechende Ausstellung, eine gleich berechtigte Schau von Werken so genannter behinderter und professioneller KünstlerInnen, mit einer Erweiterung um Textbeiträge zu künstlerischen therapeutischen Prozessen.

Erschienen im Oktober 2005
ISBN 3-937602-40-2
Verkaufspreis 39,00 €

 

Erhältlich im Buchhandel oder zu bestellen bei:

Hochschule für Bildende Künste Dresden
KunstTherapie
Postfach 160 153
01287 Dresden

oder per E-Mail: kunsttherapie@hfbk-dresden.de