Vita – Prof. Ulrike Grossarth

1969–1975
Ausbildung im Tanz  an der Else-Lang-Schule, Köln, Folkwanghochschule Essen,   
Paluccaschule Dresden

seit 1976
Performances und Aktionen

seit 1976
Entwicklung einer empirischen Methode Der Körper als Organ des Denkens und Handelns

1980-1983
Free International University

seit 1984
Videofilme, Ausstellungen, Gastprofessuren, Vorträge und Seminare

1997
Teilnahme an der documenta X in Kassel

seit 1998
Professur für Übergreifendes künstlerisches Arbeiten an der HfBK Dresden

seit 2003
public exercises  
Methodenforschung zu Mischformen mentaler und empirischer Kulturinhalte,
speziell als Reiseprojekte in Osteuropa (Ungarn, Polen, Serbien, Tschechien)

2009