Projektbaustelle Kulturpalast

„Der Weg der roten Fahne“

Seit 2010 hat der Studiengang Kunsttechnologie, Konservierung und Restaurierung von Wandmalerei und Architekturfarbigkeit die Arbeiten am Wandbild „Der Weg der roten Fahne“ begleitet. Im Sommer 2016 sind die Arbeiten beendet worden und seit kurzem ist der sanierte Kulturpalast wieder für die Öffentlichkeit zugänglich.

Im Rahmen der Sommerschule 2016 reinigten 11 Studierende die insgesamt 330 m² des Wandbildes mit Wasser, Bürsten und Tensid. Über die Jahre entstandenen Risse wurden mit einer speziellen Mörtelmasse verschlossen und retuschiert. 

Der im Vorfeld so heiß diskutierte Erhalt dieser DDR-Baukunst war auch während der Restaurierungsarbeiten Thema in der Presse. So durften sich die Studierenden nicht nur mit Kunst der Moderne auseinandersetzten, sondern auch ein Stück Öffentlichkeitsarbeit leisten. Damit Baukunst wie „Der Weg der roten Fahne“ als Zeitdokument erhalten werden kann. Ein Unterfangen dem sich besonders der Fachbereich Wandmalerei und Architekturfarbigkeit gewidmet hat, der nicht nur ausschließlich unter Denkmal gesetzte Architekturoberflächen behandelt. (Ein Beispiel hierfür findet sich im Heizkraftwerk Dresden-Reick).

Während der Restaurierungsarbeiten am Kulturpalast entstand auch ein kurzer Trailer in dem sowohl Studierende wie Professoren zu Wort kommen und von ihrer Arbeit und den Erlebnissen berichten.