Wandmalereiabnahme 2009

Projekt der Fachklasse Konservierung und Restaurierung von Wandmalerei und Architekturfarbigkeit

„Mensch und Wissenschaft“ gerettet !

Im November 2009 stellte sich die Fachklasse der Aufgabe im ehemaligen Informatikum in Dresden die  Wandmalerei „Mensch und Wissenschaft“ (1959) von Alfred Hesse abzunehmen.

Im Zuge der Sanierung sollte an ihrer Stelle im zentralen Treppenhaus ein Fenster eingebrochen werden. Es war, wegen des laufenden Baubetriebes, höchste Eile geboten, um das Kunstwerk vor der Zerstörung zu retten.

Im stacco - Verfahren wurde die Malerei mit ihrem Putzträger abgenommen. Um das Gewicht des ca. 12 m² großen Bildes für den Transport von der Baustelle zur Hochschule zu bewältigen, musste es in Segmente gesägt werden. Die Malerei wurde durch eine mehrlagige Kaschierung geschützt. Die Eisenarmierungen zwischen Mauerwerk und Putz machte das wandparallele Sägen unmöglich. Deshalb wurde  das Mauerwerk von hinten abgenommen.

Nach vier anstrengenden Wochen waren alle Segmente wohlbehalten in der Hochschule angekommen. Dort werden sie nun fachgerecht aufbewahrt und harren der weiteren Bearbeitung.

Carolin Schenker, Susanne Dommel; Studierende des 4. Studienjahres, Prof. Dr. T. Danzl im Herbst 2010

  • Im Treppenhaus: Der geplante Fensterdurchbruch ist mit Leuchtspray markiert.
  • Heraussägen des Trägers
  • Ablösen des ersten, ca. 100 kg schweren, Teilstückes
  • Abtransport eines der sieben Teilstücke nach seiner Abnahme