Mitarbeit bei der Konzeption und Durchführung von Tagungen und Veranstaltungen

 

Prof. Dr. Bettina Uppenkamp

 

 

Symposion „Stimmen im öffentlichen Raum. Was hat die Kunst zu sagen“ am 29. Oktober 2016, eine Kooperation von Kunstkommission und HfBK Dresden, organisiert von Lydia Hempel, Olaf Laustoer, Bettina Uppenkamp und Barbara Wille

 

WS 2015/16 Ringvorlesung „Epochenfragen“ (gemeinsam mit Henrik Karge, TU Dresden)

 

Workshop: Geschlecht gestalten: Der Körper des Kollektivs. Figurationen des Politischen in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (gemeinsam mit Claudia Bruns im Rahmen des Exzellenz Clusters „Bild Wissen Gestaltung. Ein interdisziplinäres Labor, 7.-8. Mai 2014, Humboldt-universität zu Berlin)

 

SoSe 2013 bis WS 2014/15 Berichte für eine Akademie. Vorlesungsreihe aus Anlass des 250-jährigen Jubiläums der Hochschule für Bildende Künste Dresden (gemeinsam mit Dietmar Rübel)

SoSe 2013 Ringvorlesung „Geschlecht gestalten“. (Organisiert im Basis-Projekt „Gender und Gestaltung“ im Rahmen des Exzellenz-Clusters „Bild Wissen Gestaltung“ in Zusammenarbeit mit Claudia Bruns und Wolfgang Schäffner)

 

WS 2009/10 Organisation einer Filmreihe „Filmediale“. Künstlerische Medien im Spielfilm (gemeinsam mit Elena Zanichelli)

 

Workshop zu Modularisierung und der Einführung konsekutiver BA und MA-Studiengänge in der Kunstgeschichte, 28. Mai 2003 in Berlin

 

7. deutschsprachige Kunsthistorikerinnentagung (Neue) Medien. Medialität, Kultureller Transfer,

Geschlecht, 26. bis 29. September 2002 in Berlin

 

Interdisziplinäre Tagung des Graduiertenkollegs die „Renaissance in Italien und ihre europäische Rezeption“ Lebensentwürfe von und für Frauen in der Frühen Neuzeit, 10./11. Oktober 2000, Bonn

 

Interdisziplinäre Vorlesungsreihe zu Bildern vom Tod im Allgemeinen Vorlesungswesen der Universität Hamburg SoSe 1995

 

5. deutschsprachige Kunsthistorikerinnentagung, 18. bis 21. Juli 1991 in Hamburg