Vita

Prof. Dr. Elena Zanichelli

*geboren in Reggio Emilia, I

1992-99 Studium der Kunstgeschichte sowie Film- und Literaturwissenschaft in Parma, Bonn und Zürich

1996-97 Assistenztätigkeiten u.a. Bonner Kunstverein sowie Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

2000-1 Gastkuratorin, u.a. Haus am Waldsee, Berlin; Assistenztätigkeit u.a. Neue Nationalgalerie, Berlin

2002-6 Forschung zur Gegenwartskunst seit der Neoavantgarde u.a. in Berlin, Köln und New York, freiberufliche kunsthistorische Tätigkeiten in Berlin

2007 Mitarbeiterin der documenta 12, Kommunikationsteam

2008-10 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Kunst- und Bildgeschichte

2012 Promotion über „Privat – bitte eintreten. Rhetoriken des Privaten in der Kunst der 1990er Jahre“ sowie Kuratorin der Ausstellung Women in Fluxus and Other Experimental Tales, Palazzo Magnani, Reggio Emilia

2012-13 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg sowie Lehrbeauftragte an der Universität der Künste Berlin

2013-15 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Leuphana Universität Lüneburg im Bereich Kunstgeschichte, Lehrbeauftragte an der Universität der Künste Berlin, wissenschaftliche Tätigkeit am Humboldt Lab Dahlem

2015-16 Mariann-Steegmann-Vertretungsprofessorin an der Universität Bremen, Institut für Kunstwissenschaft, Filmwissenschaft und Kunstpädagogik sowie Mitglied der Forschungsgruppe wohnen +/- ausstellen als gesellschaftliche Schauplätze, Mariann-Stegmann Institut. Kunst und Gender, Universität Bremen

2017/2018  Vertretungsprofessur an der HfBK Dresden