Vorträge (Auswahl)

 

Prof. Dr. Marion Hilliges

 

 

 

Das Paretzer Skizzenbuch - Zeichnen und Nachzeichnen im Umkreis David und Friedrich Gillys, im Rahmen der Tagung Zeichnung für den Markt? Die Handzeichnung und ihre Reproduktion zwischen künstlerischem Ausdruck, Handelspraxis und Kennerschaft, am Kunstgeschichtlichen Seminar und Kunstsammlung der Georg-August-Universität Göttingen (16.-18. Juni 2016).

 

Entfestigung und Städtebau in Barock und Klassizismus, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Architekturgeschichte der Leibniz Universität Hannover, Abteilung Bau-/Architekturgeschichte, SoSe 2016.

 

"La bocca del porto" – Teofilo Gallaccini und der sichere Hafen, im Rahmen der Tagung "Schnittstellen zwischen Land und Wasser. Bildliche Hafendarstellungen von der Römischen Kaiserzeit bis in die Frühe Neuzeit, am Heinrich Schliemann-Institut für Altertumswissenschaften der Universität Rostock (2013).

 

Das "Bild der Stärke". Die semantische Aufrüstung der Stadttore Antwerpens unter Karl V., Abendvortrag am Kunstgeschichtlichen Institut der Ruhr-Universität Bochum (Prof. Dr. Cornelia Jöchner), (2012)

 

Der Festungsstern – „Securitas" in der Frühen Neuzeit, im Rahmen der Tagung "Sicherheit in der Frühen Neuzeit, Arbeitsgemeinschaft Frühe Neuzeit an der Philipps-Universität Marburg, (2011).

 

Picturing fortifications: Teofilo Gallaccini - ein Mathematiker zwischen Kunst und Wissenschaft, Werkstattgespräch an der Bibliotheca Hertziana, Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte, Rom (2011).

 

Festungen der Frühen Neuzeit (Architektur und Denkmalpflege) im Rahmen der Ringvorlesung „öffentlicher Raum – öffentliche Bauten“ der Fakultät Architektur und Urbanistik an der Bauhaus Universität in Weimar (Prof. Dr. Hans-Rudolf Meier), (2010).

 

Die ›piazza maggiore‹. Zur Zentrumsplanung in Ferrara im 15. Jahrhundert, Forum Kunstgeschichte Italiens, 2. Arbeitstagung, Kunsthistorisches Institut der Universität Bonn, (2010).

 

"Er hätte uns Boulevards schaffen können" - Entfestigungskonzepte im 18. Jahrhundert. Kolloquium, 350 Jahre Barockfestung Berlin, Gesprächskreis Berlin-Brandenburgische Festungen, Berlin, (2008).

 

Der Stadtgrundriss als Repräsentationsmedium in der Frühen Neuzeit, im Rahmen der Tagung „Aufsicht – Ansicht – Einsicht. Neue Perspektiven auf die Kartographie an der Schwelle zur Frühen Neuzeit“. Zentrum zur Erforschung der Frühen Neuzeit und Universität Frankfurt am Main, (2006).