Anatomie/Anthropologie

Prof. Sándor Dóró

Arbeitsfeld Künstleranatomie

Das Schiff des Geistes wiegt und wälzt sich auf dem Ozean des Körpers, sagt Paul Valéry. Für den Kunststudenten kann es nützlich sein diesen Ozean zu kartographieren, hier und dort sogar einige Tiefseeprobebohrungen durchzuführen. Die Künstleranatomie ist ein wichtiges Werkzeug dieses kartographischen Prozesses.
Obwohl uns die Oberfläche des menschlichen Körpers mit überraschender Genauigkeit die innere Konstruktion enthüllt, kann sie uns keine befriedigende Antwort über dessen Aufbau, Funktion und Architektur geben.
Zum Zweck des anatomisch-zeichnerischen Kennenlernens müssen wir von innen nach außen denken und vorgehen, verwenden hierfür verschiedene anschauliche Hilfsmittel, Modelle und zeichnerische Erklärungen.
Ist das künstlerische oder wissenschaftliche oder technische Arbeit?

Technisches Denken erzeugt technische Ergebnisse.
Wissenschaftliches Denken erzeugt wissenschaftliche Ergebnisse.
Künstlerisches Denken erzeugt künstlerische Ergebnisse.

Die Antwort ist klar. Wenn wir versuchen, unsere Erkenntnis in eine Form zu gießen (Zeichnung, Plastik, Objekt), wird unser künstlerisches Denken künstlerische Ergebnisse erschaffen. Handeln wir so, umgehen wir das Allerschlimmste: Die Inventarisierung des menschlichen Körpers.

Die Methoden:

Von rechts betrachten wir imaginativ,
von links sensorisch. Wir übertreten geometrisch und
umkreisen naturalistisch.
Nach dem Anfassen lassen wir los, sofort ...