Bau|kunst - ausstellungsarchitektur

Die vierteilige Vortrags- und Diskussionsreihe fragt nach aktuellen Tendenzen der Ausstellungsgestaltung. Auf der Suche nach Alternativen wurden in den Museen und Galerien seit den 1990ger Jahre vermehrt neue Raumkonzepte und Präsentationsformen erprobt. Vor allem der Einbezug neuerer Formate - Installation und Video - haben den Diskurs um die Inszenierung von Ausstellungen in den Mittelpunkt gerückt. Im Gestaltungsprozess treten heute neben dem Kurator meist mehrere Akteure auf die Bühne: Künstler, Szenografen, Architekten,... . Ihre individuellen Perspektiven und das komplexer werdende Zusammenspiel sollen im Fokus dieser Vortragsreihe stehen.


In Kooperation mit der Sächsischen Akademie der Künste und mit freundlicher Unterstützung der Deutschen Werkstätten Hellerau.
Organisation und Moderation: Prof. Olaf Lauströer
Veranstaltungsort: HFBK Dresden, Güntzstraße 34, 01307 Dresden
Großer Hörsaal / 2.OG - Eintritt frei

Nina S. Beitzen, Berlin // Mittwoch, 7.11.2012, 20 Uhr

Die studierte Architektin ist seit 2003 als Mitarbeiterin im Architekturbüro Kuehn Malvezzi Architects tätig; seit 2008 ist sie als Direktorin für den Bereich Museografie und Ausstellung. Als Lehrbeauftragte unterrichtet Nina S. Beitzen seit 2007 an der HFG Karlsruhe Ausstellungsdesign und Kuratorische Praxis und ist als Gastdozentin an der Goethe-Universität Frankfurt und der Ruhr-Universität in Bochum tätig. Zuletzt realisierte sie die Sammlungspräsentation im Alt-und Neubau Städel Museum in Frankfurt am Main und die Ausstellung ,Carlo Mollino' im Haus der Kunst in München.

Barbara Holzer, Zürich // Mittwoch, 14.11.2012, 20 Uhr

Prof. Barbara Holzer (Dipl. Arch. ETH/SIA) war mehrere Jahre für das Studio Daniel Libeskind als Projektleiterin für internationale Projekte mit Schwerpunkt Museumsbauten und Ausstellungen tätig. Sie realisierte unter anderem das Jüdische Museum in San Francisco und die Ausstellung Berlin/Moskau in Berlin und leitete das Großprojekt Westside, ein Freizeitzentrum in Bern. Innerhalb von Holzer Kobler Architekturen ist Barbara Holzer mit dem Gesamtmanagement, Projektentwicklungen und der Steuerung verschiedener Architektur- und Ausstellungsprojekte betraut.

Uwe R. Brückner, Stuttgart // Mittwoch, 28.11.2012, 20 Uhr

Prof. Uwe R. Brückner leitet das ,Atelier Brückner' als Kreativdirektor. Im Bereich der Ausstellungsgestaltung wird er national wie international sehr geschätzt. Der studierte Architekt und Bühnenbildner gilt als Protagonist der Szenografie und zählt zu den Gründungsdirektoren des International Scenographers Festival. Gemäß der Philosophie "form follows content" setzt er auf die individuelle, inhaltsgenerierte Gestaltung von Rauminszenierungen. Brückner lehrt an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Basel und der Tongji Universität, Shanghai.

Dinah Casson, London // Mittwoch, 5.12.2012, 20 Uhr

Seit 1992 konzentriert Dinah Casson ihre Arbeit auf den Bereich des Museumsdesigns und der Ausstellungsgestaltung. Zusammen mit ihrem Partner Roger Mann war Dinah Casson schon mit Projekten in objektbasierenden Galerien, wie dem Victoria & Albert Museum in London und dem Great North Museum in Newcastle, bis hin zum hochtechnisierten Churchill Museum und dem Imperial War Museum betraut. In den letzten Jahren zeichnen Casson Mann vermehrt auch für internationale Museums- und Ausstellungsprojekte verantwortlich.