Kunstgeschichte

Lehrveranstaltungen Wintersemester 2018/19

Frank Schmidt (TU Dresden, Kunstgeschichte),
Kathleen Schröter (HfBK Dresden, Kustodie, BMBF-Projekt „Körper und Malerei“)

Seminar

“Born in the GDR“ – Die Gemäldesammlung der HfBK Dresden im Spiegel der Zeit

Ein Seminar in Kooperation mit der TU Dresden, Fachbereich Kunstgeschichte

Blockseminar Freitags, 13 Uhr
Beginn: 19.10.2018
Anmeldung unter schroeter@hfbk-dresden.de

Die Hochschule für Bildende Künste Dresden besitzt eine umfangreiche, über 1.500 Werke umfassende Gemäldesammlung, die zum großen Teil aus der Lehrtätigkeit der Institution zwischen 1947 und 1990 resultiert. Zu den Studierenden, die in dieser Zeit einen Abschluss im Bereich Malerei erwarben, zählen so bekannte Künstlerinnen und Künstler wie Karl-Heinz Adler, Eberhard Göschel, Angela Hampel, Siegfried Klotz, Gerda Lepke, Harald Metzkes, Stefan Plenkers, Cornelia Schleime, Strawalde, Christoph Wetzel und Walter Womacka. Die erhaltenen Werke stellen somit nicht nur Zeugnisse der Dresdener Kunsthochschulgeschichte dar, sondern spiegeln zugleich auch Veränderungen in der formalen und inhaltlichen Orientierung innerhalb der künstlerischen Praxis in der DDR wider.

Seit 2017 nun wird dieser umfassende Bestand im Rahmen des BMBF-Forschungsprojektes „Körper und Malerei“ erfasst und inhaltlich aufgearbeitet. Im Zusammenhang mit der Erforschung der Werke bietet das Seminar die seltene Gelegenheit, mit diesen sonst nur schwer zugänglichen Arbeiten in Kontakt zu kommen und direkt am Originalbestand künstlerische Entwicklungen und Schwerpunkte zu diskutieren. Im Rahmen von Referaten lassen sich dabei vielfältige Fragestellungen wie etwa nach der Motivik und Komposition, dem Einsatz von Farben sowie nach künstlerischen Eigenheiten und Bezügen berücksichtigen.

Die Veranstaltung wird als Blockseminar angeboten. Den Ausgangspunkt bildet ein gemeinsamer Besuch im Gemäldedepot der HfBK Dresden, bei dem eine erste Auswahl der zu bearbeitenden Originale erfolgen soll. Im weiteren Semesterverlauf vorgesehen sind u.a. eine grundlegende Einführung in die Benutzung von Archiv- und Kunstbeständen in Archiv und Kustodie der Hochschule sowie ein Ausstellungsrundgang im Albertinum.

Die zu erbringenden Leistungen bestehen aus einem Referat und der schriftlichen Anfertigung einer kunsthistorischen Bildanalyse. Die Vergabe der Referatsthemen erfolgt in der ersten Sitzung am 19.10.2018. Eine aktive Teilnahme und die Bereitschaft zur Lektüre begleitender Texte werden vorausgesetzt. Ein Semesterapparat mit grundlegender Literatur wird mit Beginn des Seminars in der SLUB bereitstehen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 14 Personen begrenzt. Bitte melden Sie sich bis zum 28.09. bei schroeter@hfbk-dresden.de an.

Die vorläufigen Termine sind: 19.10. / 02.11. / 09.11. / 07.12. / 18.01. / 25.01, jeweils ab 13 Uhr.

Module: Fakultät I, 8 (Bildende Kunst); Fakultät II, 11 (Bühne); T 2 / T 3 (FHS), M 13 (Restaurierung)

 

Kontakt:

Kathleen Schröter

Hochschule für Bildende Künste Dresden

BMBF Projekt "Körper und Malerei"

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Brühlsche Terrasse 1

D-01067 Dresden

+49 (0) 351 4402 2840

schroeter@hfbk-dresden.de

www.artonomia.de