Vorträge Kunstgeschichte



________________UPCOMING_______________________

06. November 2018, Hörsaal 222, Güntzstraße 34, 01307 Dresden, 17:00 Uhr
ALPHA… DIRECTIONS. BETA… CIVILISATION. DIE EVOLUTION IM COMIC


Jens Harder im Gespräch (Künstler, Berlin)

Impulsvortrag: Katharina Serles. Organisiert von Marion Hilliges.
Hochschule für Bildende Künste Dresden, Hörsaal 222, Güntzstraße 34, 01307 Dresden.

Jens Harder studierte Grafik an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und arbeitet als freier Grafiker und Illustrator in Berlin. 1999 gründete er zusammen mit Studienkollegen die Comicgruppe Monogatari. Sein erstes eigenes Buch brachte er 2003 bei dem französischen Verlag Éditions de l'An heraus. Das etwa 150 Seiten umfassende Album mit dem Titel "Leviathan" ist eine dramatisierte Geschichte um einen Pottwal und beinhaltet außer Textstellen von beispielsweise Herman Melville und Thomas Hobbes, die in vier Sprachen abgedruckt sind, keinen Text. Für dieses Werk erhielt Harder beim Comic-Salon Erlangen 2004 den Max-und-Moritz-Preis für die "beste deutschsprachige Comic-Publikation". Der Band »Alpha ...directions« – zuerst beim französischen Verlag Actes Sud publiziert und mit dem Prix de l’audace beim Festival de la Bande Dessinée d'Angoulême prämiert – kam 2010 bei Carlsen heraus und wurde im selben Jahr ebenfalls mit dem Max und Moritz-Preis ausgezeichnet. 2011 erhielt Jens Harder für »Alpha ...directions« den Hans-Meid-Preis für Buchillustration. Vier Jahre arbeitete Jens Harder an »Beta ...civilisations volume I«, dem zweiten Teil seiner auf vier Bände angelegten Evolutionsgeschichte.

 

07. November 2018, Brühlsche Terrasse 1, Alte Bibliothek, Oktogon, 09:30-14:00 Uhr
SCHNECKENPALAST… VOM RAUM ZUM COMIC. BILDGESCHICHTEN VON ANKE FEUCHTENBERGER.
VORTRAG, GESPRÄCH UND COMIC-WORKSHOP

Anke Feuchtenberger (Künstlerin, Hamburg)

Einführung: Marion Hilliges. Organisiert von Katharina Serles.
Hochschule für Bildende Künste Dresden, Brühlsche Terrasse 1, Alte Bibliothek, Oktogon Dresden.

Anke Feuchtenberger, geboren 1963 in Berlin (DDR), 1983-88 Studium an der Kunsthochschule Berlin Weißensee, 1988 Diplom, 1989 Geburt eines Sohnes.
Seit 1997 Professorin für Zeichnen und Medienllustration an der HAW Hamburg und Associate Professor at Hoogeschool for de Kunsten in Zwolle, Niederlande.
2008 Gründung des MamiVerlages mit Stefano Ricci.
Sie lebt und arbeitet in Hamburg und Vorpommern.

Gemeinsam mit der Schriftstellerin Katrin de Vries entwickelte Anke Feuchtenberger Erzählungen wie Die kleine Dame (1997), Die Hure H (1996), Frau A in der großen Stadt (2002,) Die Hure H zieht ihre Bahnen (2003) und Die Hure H wirft den Handschuh (2007). Ihre Bücher wurden in die französische, englische, italienische, finnische und chinesische Sprache übersetzt.

www.feuchtenbergerowa.de

Auszeichnungen:
1996 Förderpreis im 3. Internationalen Theaterplakatewettbewerb
1996 e.o. plauen Preis
2003 Icograda Special Award, International Posterbiennale Lahti, Finnland
2008 Max und Moritz Preis, Bester Deutscher Comiczeichner

Veröffentlichungen: Zeichnungen veröffentlicht u.a. in: Die Zeit, Hamburg; Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frankfurt; Strapazin, Zürich; Süddeutsche Zeitung, München ;Anthologien in Finnland, Frankreich, Portugal, Spanien, Schweiz, Italien, Dänemark, Schweden, Israel, Japan, Slowenien und in den USA.


 

5. November 2018
Vortragsreihe Kunstbegriffe - ON / OFF, das


Zdenka Badovinac  (Ljubljana)

Hochschule für Bildende Künste Dresden, Hörsaal 222, Güntzstraße 34, 01307 Dresden
Kunstbegriffe ist eine Vortragsreihe in Kooperation von: Sächsischer Künstlerbund – Landesverband Bildende Kunst e.V., Kunsthaus Dresden – Städtische Galerie für Gegenwartskunst, Hochschule für Bildende Künste Dresden, Initiative für Gegenwartskunst „Vom Spagat zwischen lokalem und globalem Agieren“, gefördert durch das Kulturhauptstadtbüro der Landeshauptstadt Dresden.

Zdenka Badovinac ist Kuratorin und Kritikerin. Seit 1993 ist sie Direktorin der Moderna Galerija in Ljubljana. Prozesse der Umdeutung von Geschichte in den verschiedenen Avantgarde-Traditionen des 20ten und 21sten Jahrhunderts bilden ein Schwerpunkt ihrer kuratorischen und publizistischen Arbeit. Body and the East – Von den 1960er Jahren bis zur Gegenwart (1998) und Arteast 2000+ (1998/ 2000 Ljubljana) als eine der ersten programmatischen Ausstellungen osteuropäischer Kunst, waren wichtige Projekte in diesem Kontext. 2015 folgte NSK: Kapital to Capital – The Event of the Final Decade of Yugoslavia (2015-2017 Ljubljana, Eindhoven, Madrid). Ebenfalls 2017 kuratierte sie mit Charles Esche den NSK State Pavillion auf der 57. Biennale in Venedig, der Fragen von Territorium, Staatsbürgertum und Identität in Zeiten von Migrationsbewegungen und europäischen Fragmentationsprozessen neu diskutierte.

 

 

________________ARCHIV__________________________

 

25. Juni 2018
Goldene Lilien, silberner Putz. Die Innenhofdekoration des Palazzo Vecchio, Florenz

Andreas Huth (Kunsthistoriker, Diplom-Restaurator, TU Berlin)

Organisiert von Prof. Dr. Marion Hilliges und Prof. Dr. Thomas Danzel.
Hochschule für Bildende Künste Dresden, Hörsaal 222, Güntzstraße 34, 01307 Dresden.



28. Mai 2018
Vortragsreihe Kunstbegriffe - AUTONOMIE, die

Susanne von Falkenhausen (Kunsthistorikerin, Berlin)

Hochschule für Bildende Künste Dresden, Hörsaal 222, Güntzstraße 34, 01307 Dresden
Kunstbegriffe ist eine Vortragsreihe in Kooperation von: Sächsischer Künstlerbund – Landesverband Bildende Kunst e.V., Kunsthaus Dresden – Städtische Galerie für Gegenwartskunst, Hochschule für Bildende Künste Dresden, Initiative für Gegenwartskunst „Vom Spagat zwischen lokalem und globalem Agieren“, gefördert durch das Kulturhauptstadtbüro der Landeshauptstadt Dresden.



8. Mai 2018
Vortragsreihe Kunstbegriffe - SKULPTUR, die

Britta Peters (Kuratorin und Kulturwissenschaftlerin, Bochum)

Hochschule für Bildende Künste Dresden, Hörsaal 222, Güntzstraße 34, 01307 Dresden
Kunstbegriffe ist eine Vortragsreihe in Kooperation von: Sächsischer Künstlerbund – Landesverband Bildende Kunst e.V., Kunsthaus Dresden – Städtische Galerie für Gegenwartskunst, Hochschule für Bildende Künste Dresden, Initiative für Gegenwartskunst „Vom Spagat zwischen lokalem und globalem Agieren“, gefördert durch das Kulturhauptstadtbüro der Landeshauptstadt Dresden.



24. April 2018
Zeichnerische Forschung? Eine Gegenüberstellung von Leonardo da Vincis „Der Vögel Flug“ und Jorinde Voigts Zeichnungsprozessen mit „Adler-Element“

Gesa Foken (HGB Leipzig)

organisiert von Prof. Dr. Marion Hilliges und Su-Ran Sichling.
Hochschule für Bildende Künste Dresden, Hörsaal 222, Güntzstraße 34, 01307 Dresden.



19. Januar 2018
Vortragsreihe Kunstbegriffe - TEXTIL, das

Ruth Noack (Kuratorin und Kunsthistorikerin, Berlin)

Hochschule für Bildende Künste Dresden, Hörsaal 222, Güntzstraße 34, 01307 Dresden
Kunstbegriffe ist eine Vortragsreihe in Kooperation von: Sächsischer Künstlerbund – Landesverband Bildende Kunst e.V., Kunsthaus Dresden – Städtische Galerie für Gegenwartskunst, Hochschule für Bildende Künste Dresden.



20. Mai 2015
Vortragsreihe Kunstbegriffe - GEGENWART

Inka Schube (Kunstwissenschaftlerin und Kuratorin für Fotografie und Medienkunst am Sprengel Museum Hannover)

Hochschule für Bildende Künste Dresden, Hörsaal 222, Güntzstraße 34, 01307 Dresden
Kunstbegriffe ist eine Vortragsreihe in Kooperation von: Sächsischer Künstlerbund – Landesverband Bildende Kunst e.V., Kunsthaus Dresden – Städtische Galerie für Gegenwartskunst, Hochschule für Bildende Künste Dresden.



28. Mai 2014
Dicke Schichten von Gemurmel. Über Interviewpraktiken

Anke te Heesen (Berlin)

im Rahmen von: Berichte für eine Akademie - Vortragsreihe zum 250. Jubiläum der HfBK Dresden, Hochschule für Bildende Künste Dresden, Hörsaal 222, Güntzstraße 34, 01307 Dresden.



23. April 2014 
Sich entfremden, suchen, sich bilden, sich vergesellschaften.
Subjektivität, Kollaboration und Kunst in der Parapolis

Mark Terkessidi ( Köln)

im Rahmen von: Berichte für eine Akademie - Vortragsreihe zum 250. Jubiläum der HfBK Dresden, Hochschule für Bildende Künste Dresden, Hörsaal 222, Güntzstraße 34, 01307 Dresden.



10. April 2014, 19 Uhr
Vortragsreihe Kunstbegriffe - ERINNERUNG

Astrid Schmetterling (London)

Hochschule für Bildende Künste Dresden, Hörsaal 222, Güntzstraße 34, 01307 Dresden
Kunstbegriffe ist eine Vortragsreihe in Kooperation von: Sächsischer Künstlerbund – Landesverband Bildende Kunst e.V., Kunsthaus Dresden – Städtische Galerie für Gegenwartskunst, Hochschule für Bildende Künste Dresden.



22. Januar 2014 
Optische und taktile Oberflächen - Städtische Räume im 20. Jahrhundert

Monika Wagner (Hamburg)

im Rahmen von: Berichte für eine Akademie - Vortragsreihe zum 250. Jubiläum der HfBK Dresden, Hochschule für Bildende Künste Dresden, Hörsaal 222, Güntzstraße 34, 01307 Dresden.



18. Dezember 2013 
Ausstellung machen

Susanne Pfeffer (Kassel)

im Rahmen von: Berichte für eine Akademie - Vortragsreihe zum 250. Jubiläum der HfBK Dresden, Hochschule für Bildende Künste Dresden, Hörsaal 222, Güntzstraße 34, 01307 Dresden.



7. November 2013 
Der Ursprung des Bildakts - Überlegungen zur Kunst des Faustkeils

Horst Bredekamp (Berlin)

im Rahmen von: Berichte für eine Akademie - Vortragsreihe zum 250. Jubiläum der HfBK Dresden, Hochschule für Bildende Künste Dresden, Hörsaal 222, Güntzstraße 34, 01307 Dresden.



6. November 2012, 19 Uhr
Vortragsreihe Kunstbegriffe - KOLLEKTIV

Petra Lange-Berndt (London)

Hochschule für Bildende Künste Dresden, Hörsaal 222, Güntzstraße 34, 01307 Dresden
Kunstbegriffe ist eine Vortragsreihe in Kooperation von: Sächsischer Künstlerbund – Landesverband Bildende Kunst e.V., Kunsthaus Dresden – Städtische Galerie für Gegenwartskunst, Hochschule für Bildende Künste Dresden.



20. Juni 2012, 19 Uhr
Vortragsreihe Kunstbegriffe - AFFEKT

Sabeth Buchmann (Wien)

Hochschule für Bildende Künste Dresden, Hörsaal 222, Güntzstraße 34, 01307 Dresden
Kunstbegriffe ist eine Vortragsreihe in Kooperation von: Sächsischer Künstlerbund – Landesverband Bildende Kunst e.V., Kunsthaus Dresden – Städtische Galerie für Gegenwartskunst, Hochschule für Bildende Künste Dresden.



2. Mai 2012, 19 Uhr
Vortragsreihe Kunstbegriffe - KURATIEREN

Wolfgang Kemp (Hamburg)

Hochschule für Bildende Künste Dresden, Hörsaal 222, Güntzstraße 34, 01307 Dresden
Kunstbegriffe ist eine Vortragsreihe in Kooperation von: Sächsischer Künstlerbund – Landesverband Bildende Kunst e.V., Kunsthaus Dresden – Städtische Galerie für Gegenwartskunst, Hochschule für Bildende Künste Dresden.



25. Januar 2012, 19 Uhr
Vortragsreihe Kunstbegriffe - MEDIENKUNST

Barbara Engelbach (Köln)

Hochschule für Bildende Künste Dresden, Hörsaal 222, Güntzstraße 34, 01307 Dresden
Kunstbegriffe ist eine Vortragsreihe in Kooperation von: Sächsischer Künstlerbund – Landesverband Bildende Kunst e.V., Kunsthaus Dresden – Städtische Galerie für Gegenwartskunst, Hochschule für Bildende Künste Dresden.



2. November 2011, 19 Uhr
Vortragsreihe Kunstbegriffe - MALEREI

Isabelle Graw (Frankfurt/Main)

Hochschule für Bildende Künste Dresden, Hörsaal 222, Güntzstraße 34, 01307 Dresden
Kunstbegriffe ist eine Vortragsreihe in Kooperation von: Sächsischer Künstlerbund – Landesverband Bildende Kunst e.V., Kunsthaus Dresden – Städtische Galerie für Gegenwartskunst, Hochschule für Bildende Künste Dresden.



29. Juni 2011, 19 Uhr
Vortragsreihe Kunstbegriffe - MATERIALITÄT

Dietmar Rübel  (Dresden)

Hochschule für Bildende Künste Dresden, Hörsaal 222, Güntzstraße 34, 01307 Dresden
Kunstbegriffe ist eine Vortragsreihe in Kooperation von: Sächsischer Künstlerbund – Landesverband Bildende Kunst e.V., Kunsthaus Dresden – Städtische Galerie für Gegenwartskunst, Hochschule für Bildende Künste Dresden.



4. Mai 2011, 19 Uhr
Vortragsreihe Kunstbegriffe - PORTRÄT

Charlotte Klonk (Berlin)

Hochschule für Bildende Künste Dresden, Hörsaal 222, Güntzstraße 34, 01307 Dresden
Kunstbegriffe ist eine Vortragsreihe in Kooperation von: Sächsischer Künstlerbund – Landesverband Bildende Kunst e.V., Kunsthaus Dresden – Städtische Galerie für Gegenwartskunst, Hochschule für Bildende Künste Dresden.



20. Januar 2011, 19 Uhr
Vortragsreihe Kunstbegriffe - PUBLIKUM

Irit Rogoff (London)

Hochschule für Bildende Künste Dresden, Hörsaal 222, Güntzstraße 34, 01307 Dresden
Kunstbegriffe ist eine Vortragsreihe in Kooperation von: Sächsischer Künstlerbund – Landesverband Bildende Kunst e.V., Kunsthaus Dresden – Städtische Galerie für Gegenwartskunst, Hochschule für Bildende Künste Dresden.



10. November 2010, 19 Uhr
Vortragsreihe Kunstbegriffe - AVANTGARDISMUS

Friedrich W. Heubach (Köln)

Hochschule für Bildende Künste Dresden, Hörsaal 222, Güntzstraße 34, 01307 Dresden
Kunstbegriffe ist eine Vortragsreihe in Kooperation von: Sächsischer Künstlerbund – Landesverband Bildende Kunst e.V., Kunsthaus Dresden – Städtische Galerie für Gegenwartskunst, Hochschule für Bildende Künste Dresden.


 

Berichte für eine Akademie - Vortragsreihe zum 250. Jubiläum der HfBK Dresden

November 2013 bis Dezember 2014, Hörsaal, Güntzstr. 34, jeweils 19.00 Uhr 

In diesem Jahr feiert die Hochschule für Bildende Künste Dresden ihr 250-jähriges Bestehen. Ziel ist es die Kunsthochschule als einen Ort auf den Schnittstellen zwischen Ideen und Objekten, zwischen Denken und Machen, vorzustellen und zu nutzen. Die zahlreichen Aktivitäten werden dabei nicht als Veranstaltungen über, sondern als Verhandlungen mit der Hochschule als Ort der Künste verstanden. Eine zentrale Veranstaltung ist dabei eine Vortragsreihe, die bereits im Oktober 2013 beginnt und die übrigen Unternehmungen bis in den Dezember 2014 begleitet und mit Ideen und Debatten befeuert. Wichtige Positionen im Bereich der Geisteswissenschaften, des Kuratorischen, der Kunst und Gesellschaft sollen dabei zu Wort kommen. Termine, Themen und Vortragende werden zu Beginn des jeweiligen Semesters bekannt gegeben.



Vortragsreihe Kunstbegriffe

fortlaufende Vortragsreihe seit 2010

Unter der Überschrift Kunstbegriffe widmet sich die Reihe programmatisch den zentralen Begriffen der Kunst. Ziel der Vortragsreihe in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Bildende Künste Dresden und dem Landesverband Bildende Kunst e.V. ist es, Künstlerinnen und Künstler ebenso wie Kunsthistorikerinnen und -historiker, Studierende der Kunst sowie ein allgemein interessiertes Publikum zusammenzubringen, um gemeinsam gewachsene Kategorien und grundlegende Auffassungen der Kunst zu vertiefen und in einem globalen Zusammenhang zu befragen.

Fachleute aus Kunsttheorie wie auch Ausstellungspraxis werden eingeladen, jeweils zu ausgewählten begrifflichen Fundamenten der Kunst vorzutragen und diese vor dem Hintergrund ihrer Entstehung und Verwendung in spezifischen historischen Situationen zu erläutern.

Ist ein Begriff wie Avantgardismus  für die zeitgenössische Kunst noch aktuell? Wo liegen die Wurzeln eines heutigen Abstraktion-Verständnisses und wie haben sie sich historisch betrachtet in Ost und West entwickelt? Wie stellen sich traditionelle 
Genres wie „Porträt“ oder „Landschaft“ in der Gegenwartskunst und der Medienkunst dar? Inwiefern hat sich der Umgang mit der Materialität in der Bildenden Kunst verändert und welche erkenntnistheoretischen
 Schlüsse lässt dieser Wandel zu? Welches Verständnis liegt dem Ausdruck Kuratieren zugrunde? Und wo liegen heute Potenziale von Kollektiv?

Die Begriffe werden in den Vorträgen in ihrem manchmal vergessenen, häufig aber kontroversen Bedeutungsspektrum aus Vergangenheit und Gegenwart vorgestellt und in einem globalen Zusammenhang auf ihre aktuelle Relevanz untersucht. Ziel ist es, mit dieser Vortragsreihe und der sich anschließenden Diskussion eine breite öffentliche Debatte anzuregen.

Kunstbegriffe ist eine Vortragsreihe in Kooperation von: Sächsischer Künstlerbund – Landesverband Bildende Kunst e.V., Kunsthaus Dresden – Städtische Galerie für Gegenwartskunst, Hochschule für Bildende Künste Dresden.