Philosophie/Ästhetik

Lehrveranstaltungen Sommersemester 2019

Dr. Luca Viglialoro

Sprechstunde: Nach Vereinbarung

Seminar

Die Geste zwischen Körper und Kunst
Vilém Flussers Theorie der Geste

ORT: Günzstraße 34, Raum 229
ZEIT: 14-tägig, Dienstag, 13:30 - 17:00 Uhr
BEGINN: 09.04.2019

Gesten spielen eine unverzichtbare Rolle in der alltäglichen Kommunikation: Sie begleiten unsere Diskurse und machen diese verständlicher. Politische Reden, ironische Beschreibungen, wissenschaftliche Ausführungen oder freundliche Gespräche überzeugen oder produzieren besondere Gemütszustände oft nur mithilfe von Gesten. Die Bewegungen der Hände, der Augen und des Mundes vermögen demnach eine Botschaft zu vermitteln, welche die mündliche oder geschriebene Sprache mit ihren klar umrissenen Termini offenbar nicht formulieren kann.

Im Rahmen des Seminars werden Vilém Flussers Reflexionen über Gesten analysiert, um zu entdecken, ob das, was die Sprache nicht zum Ausdruck kommen lässt, als eine Art Denken durch die Sinne begriffen werden kann. Darüber hinaus soll der zentralen Frage nachgegangen werden, inwieweit die Kunst sich als eine Geste besonderer Art darbietet, die das so aufgefasste Denken materialisiert und performiert.

Eine regelmäßige und aktive Teilnahme ab der 1. Sitzung (09.04.2019) durch vorbereitende Lektüre der angegebenen Texte für jede Sitzung, Diskussionsbeiträge und ein Referat werden erwartet. Die Referate werden nur im Rahmen der ersten Sitzung vergeben.

Textgrundlage: V. Flusser, Gesten. Versuch einer Phänomenologie. Frankfurt a.M.: Fischer, 1994, S. 7-41, 49-71, 79-125, 193-217.

Module siehe Übersicht