Philosophie/Ästhetik

Lehrveranstaltungen Wintersemester 2018/19

Prof. Dr. Donatus THÜRNAU

Sprechstunde: Nach Vereinbarung
E-Mail: donatus.thuernau©sankt-afra.de

Seminar

Jenseits von gut und böse?  

Über einige Zusammenhänge von Kunst und Moral

ORT: Güntzstraße 34, Raum 227
ZEIT: Dienstag 13:30 - 15:00 Uhr
BEGINN: 23.10.2018

Kunst mit Moral in Verbindung zu bringen, gilt vielen immer noch als Einschränkung der Autonomie künstlerischen Schaffens. Ganz abgesehen von diesen Vorbehalten, die nicht zuletzt durch ein schlechtes Image moralischer Fragestellungen hervorgerufen werden, soll im Seminar besonders den Chancen und Möglichkeiten nachgegangen werden, die sich durch eine Verbindung aus ethischen und ästhetischen Ansprüchen ergeben. Diese zeigen sich z.B., wenn wir uns fragen, ob sich aus der ästhetischen Erfahrung in der Natur auch Forderungen an unseren Umgang mit der Natur ergeben, d.h. ob aus einer Ästhetik der Natur auch eine moralische Verpflichtung ableitbar ist. Ebenso ist die ästhetische Erfahrung mit fiktionaler Literatur häufig auch der Anstoß, moralische Fragen zu stellen und für das eigene Leben zu beantworten. Schließlich sind auch unsere Vorstellungen von der Schönheit des Menschen und von der Schönheit materieller Gegenstände sehr eng mit moralischen Fragen verbunden, die unser Verständnis von Glück und Lebenskunst unmittelbar betreffen. Denn sowohl der ästhetische als auch der ethische Bereich werden maßgeblich durch „selbstzweckhafte“ Handlungen und deren theoretische Anerkennung bestimmt.

Teilnahmebedingung ist die regelmäßige und aktive Beteiligung ab der 1. Sitzung (16.10.2018) an den Seminarsitzungen durch vorbereitende Lektüre der angegebenen Texte für jede Sitzung, durch Diskussionsbeiträge und ein Referat mit Thesenpapier. Neben dem Einstieg in die philosophischen Problemstellungen soll das selbstständige Erarbeiten und Präsentieren eines Sachbeitrags sowie das Argumentieren in Diskussionen eingeübt werden. Die Referate werden nur in der ersten Sitzung vergeben.

Textgrundlage ist ein Reader mit Aufsätzen von Martin Seel, Wolfgang Welsch und Ursula Wolf, der als Kopiervorlage zu Semesteranfang bereitsteht.

Die Referate werden nur in der ersten Sitzung vergeben.

Module siehe Übersicht